STADT-JODLER BASEL-RIEHEN



Ueber uns:




Name: Stadt-Jodler Basel-Riehen
Gründung: 1915
Domizil: CH 4125 Riehen/BS
Postanschrift: Jakob Gerber, Präsident, 4058 Basel, Herbergerweg 5
E-Mail: gerber.rj@bluewin.ch
Probelokal:

Haus der Vereine in Riehen im Lüschersaal
(zu erreichen mit Tram Nr. 6, Haltestelle "Riehen-Dorf")
Probetag: Dienstag 2000 Uhr

Wir empfehlen uns:
- für Jodlermessen
- für Vereinsabende
- für Geburtstag-Ständeli
- für diverse Anlässe, Betriebsfeste, Hochzeiten, usw.

Letzte Klassierungen an Jodlerfesten:
Jahr Ort Anlass Lied Klassierung Dirigent/in
1985 Zofingen NWS Alpenacht 1 Heidi Blum
1989 Brugg NWS Dr Wildhüeter 1 Heidi Blum
1990 Solothurn Senneläbe 1 Heidi Blum
1991 Engelberg ZSJV Mys Alpetal 1 Heidi Blum
1992 Sissach NWS Mi Jugendzyt 1 Heidi Blum
1993 Sarnen D Wätterflueh 1 Heidi Blum
1995 N.Gösgen NWS Alpfahrt 2 Heidi Blum
1996 Thun Wenn d'Glogge lüüte 1 Heidi Blum
1998 Bremgarten NWS Jodlerfründe 1 Heidi Blum
2000 Saas Almagell WSJ Mis Alphorn 1 Heidi Blum
2001 Pratteln NWSJV J freu mi 1 Heidi Blum
2002 Fribourg Gwitternacht 2 Heidi Blum
2004 Grenchen NWSJV So chunnt's guet 1 Heidi Blum
2005 Aarau NWSJV Mys Alpetal 2 Heidi Blum
2010 Laufen NWS Bärgblueme 2 Heidi Langenegger

Unsere Dirigenten seit 1953:

Erwin Nussbaumer 1953 - 1969
Hansueli Bohren 1969 - 1974
Marianne Smug 1975 - 1981
Heidi Blum-Sollberger 1981 - 2006
Heidi Langenegger seit 2006

Unsere Präsidenten seit 1950:

Fritz Bartlome 1950 - 1960
Walter Schäfer 1960 - 1970
Hans Rohner 1970 - 1974
Ernst Gerber 1974 - 1982
Guido Wetzler 1982 - 1988
Reini Buchwalder 1988 - 1997
Bernhard Holdener 1997 - 2000
Guido Wetzler 2000 - 2002
Walter Lyrer 2002 - 2010
Jakob Gerber seit 2010

Ehrenmitglieder:

Heidi Blum Ehrendirigentin
Hans Klarer
Willi Lanz (verstorben)
Dölf Waldis

Jodeln kannst auch Du...

Bei uns lernst Du Mitsingen und Jodeln spielend, schmerzfrei, ohne Erfolgsdruck und erst noch gratis!

Als Sänger im Jodlerklub musst Du nicht unbedingt jodeln können

Ein Jodlerklub besteht aus vier Registern: dem 1. Tenor, dem 2. Tenor, dem 1. Bass und dem 2. Bass. Damit das Ganze zu einer kompletten Einheit wird, benötigt es noch zwei Jodelstimmen (1. und 2. Jodel).

Ein Jodellied besteht aus einem Liedteil und dem Jodel. Im Liedteil hat jedes Register seine eigene Stimme, welche das Singen eines Textes beinhaltet. Dies erfordert keine weiteren Kenntnisse als das normale Singen, das jedermann aus der Schule kennt.

Im Jodelteil übernimmt die 1. und 2. Jodelstimme das eigentliche Jodeln, welches bestenfalls den berühmten Kehlkopfschlag erfordert, also den eigentlichen Inbegriff des Jodelns. Die restlichen Register begleiten die Jodler/innen mit meist normalem textlosem Gesang, der keinerlei Kenntnisse im Jodeln erfordert.

Wer also Freude am Singen hat, kann ohne weiteres in unserem Jodlerklub "mitjodeln", auch ohne die bekannte "Jodel-Technik" zu beherrschen.

Wir proben jeden Dienstag ab 20.00 Uhr im Haus der Vereine, bei der Tramhaltestelle "Riehen-Dorf" in Riehen.

Komm einfach mal vorbei zum Schnuppern!

Jodlerklub im Internet?

Uns Jodlern wird gerne nachgesagt, wir seien konservativ, würden in der Vergangenheit schwelgen (Sänger) und über die heile Welt von gestern singen u.s.w. Es mag zum Teil zutreffen, aber die meisten Jodellieder handeln von unserer Heimat, dem Bergleben und der Schönheit der Natur.

Personen, die Ferien und Ausflüge in unserem Land machen, wissen genau, dass es die schöne Bergwelt, die freie Natur und das Aelplerleben noch gibt. Darüber hinaus muss man doch feststellen, dass das Internet eines der meist verbreitetsten Kommunikationsmittel der Welt ist. Personen aller Art können sich in Sekundenschnelle auf der ganzen Welt schriftlich unterhalten und Bilder verschicken und empfangen.

Mit dem Internet-Auftritt in dieser Form können wir der ganzen Welt beweisen, dass wir mit modernen Medien umzugehen wissen. Zudem können wir uns der Oeffentlichkeit besser präsentieren und man erfährt so auch viel mehr über unseren Jodlerklub.

Vielleicht, wer weiss, können wir auf diese Weise jüngere Menschen dazu motivieren, bei uns als Sänger oder als sonstiges Mitglied beizutreten, um die Jodlertradition weiter zu fördern und damit möglichst vielen Leuten Freude zu bereiten.